800 Liter im Kanalsystem

Zwei Schwerverletzte nach Gefahrstoffaustritt

Godshorn. Ein 40-jähriger hat am Dienstag gegen 19.05 Uhr auf dem Gelände einer Firma an der Münchner Straße in Godshorn mit einem Gabelstapler einen Container mit Gefahrstoff beschädigt. Er und ein 21 Jahre alter Kollege sind durch austretende Gase schwer verletzt worden. Ein Großteil der Chemikalien ist ausgelaufen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der 21-Jährige am Abend mit
einem Gabelstapler einen Lastwagen mit einem so genannten "IBC Container" beladen. Im Anschluss wollte sein 40 Jahre alter Kollege ein weiteres Behältnis aufladen. Dabei beschädigte er einen weiteren Container mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern so stark, dass Gefahrstoff austreten konnte. Der 40-Jährige entfernte sofort den unbeschädigten Container von dem Laster, der 21-Jährige den beschädigten. Durch austretende Gase und Dämpfe erlitten beide Männer schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen zur stationären Aufnahme in Krankenhäuser gebracht. Etwa 800 Liter des Gefahrstoffs gelangten
über die Laderampe ins Freie und in die Oberflächenentwässerung. In dem Behältnis befanden sich den Ladepapieren zufolge Diethylcarbonat und Salpetersäure. Die Polizei informierte das Gewerbeaufsichtsamt und die zuständigen Stellen der Region Hannover für weitere gefahrenabwehrende Maßnahmen. Die Feuerwehr – im Einsatz waren 50 Kräfte der Langenhagener Wehren und der Werksfeuerwehr des Flughafens – spülte das angrenzende Kanalsystem. Gegen den 40-Jährigen wird nun wegen Gewässerverunreinigung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.