Änderungsbescheide ab Juni

Langenhagen. Die Stadtverwaltung wird voraussichtlich zum Ende der ersten Jahreshälfte 2020 die Änderungsbescheide für die vom Rat beschlossene Steuererhöhung bei der Grund- und Gewerbesteuer versenden. Bis dahin gelten die bisherigen Bescheide und die darin festgesetzten Beträge unverändert weiter. In der Sitzung am 16. Dezember 2019 hatte der Rat der Stadt Langenhagen die Haushaltssatzung 2020 und damit eine Steuererhöhung der Grund- und Gewerbesteuer beschlossen. Die Grundsteuer B wird ab 2020 von 430 auf 480 Prozent und die Gewerbesteuer von 440 auf 450 Prozent angehoben. Die Region Hannover muss als zuständige Aufsichtsbehörde die Langenhagener Haushaltssatzung genehmigen. Erst wenn dieses geschehen ist und der Haushalt 2020 seine Rechtskraft erlangt hat, kann die Verwaltung die Steuererhöhung rückwirkend zum 1. Januar 2020 umsetzen und die neuen geänderten Bescheide für Grund- und Gewerbesteuer versenden.