Alle Hände voll zu tun

Bürgermeister Mirko Heuer war bei Unwettereinsätzen dabei

Langenhagen (ok). Blitz, Hagel, Sturm und jede Menge Regen –ein heftiges Unwetter ist in der Nacht über Langenhagen gezogen. Alle Hände voll zu tun hatten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet, mussten fast rund um die Uhr zu Wasserschäden ausrücken. Besonders heftig war es an der IGS Süd in der Angerstraße, wo die Ortsfeuerwehr Vinnhorst mit 16 Kräften unterstützt hat. Nach dem Starkregen ist auch das THW seit heute morgen mit 22 Einsatzkräften im Einsatz. Aufgaben sind Unterstützung auf Anforderung der Feuerwehr Langenhagen an Einsatzstellen in Langenhagen sowie Pumparbeiten bei MTU und am Flughafen. Auch das Rathaus stand teilweise unter Wasser. Bürgermeister Mirko Heuer: „Ich bin mit in Einsatz gefahren und habe mir einen Eindruck machen können von der eingesetzten Technik und auch von der Arbeit der Kameradinnen und Kameraden. Sie alle haben über viele Stunden einen tollen Job geleistet. Für dieses Engagement sage ich danke: Danke den Feuerwehrleuten aller sechs Ortsfeuerwehren, Danke den Freiwilligen Feuerwehren und den Johannitern, die uns unterstützt haben, und Danke auch den vielen Mitarbeitern der Stadtentwässerung, die ebenfalls seit Mitternacht im Einsatz waren.“ Bis 14 Uhr alarmierte die Regionsleitstelle die Feuerwehren in der gesamten Region Hannover zu 510 Einsätzen.