Antikmarkt im CCL

Auf dem Antikmarkt findet sich alles, was das Sammlerherz begehrt. Foto: Privat

Exklusive Waren in hochwertigem Ambiente

Langenhagen. Es ist wieder soweit! Erstmals in der kommenden Herbst-Saison öffnet das City-Center Langenhagen (CCL) am Sonntag, d29. August, seine Türen für den beliebten Antikmarkt – selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln. Die Besucher erwartet ein hochwertiges Ambiente mit exklusiven Waren aus unterschiedlichsten Zeitepochen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf exklusiven Uhren, seltenen Münzen, erlesenem Schmuck, Gold- und Formsilberwaren in diversen Ausführungen sowie edlen Gemälden, ausgewählten Möbeln und Skulpturen. Das vielschichtige Angebot umfasst wertvolle Gegenstände unterschiedlicher Art - von alten Sammlerstücken bis hin zu modernen Raritäten. 
Erfahrene Spezialisten und Fachhändler bieten ausführliche Kaufberatungen und geben detaillierte Hintergrundinformationen. Als besonderen Service können die Besucher auch Wertgegenstände, insbesondere Gold- und Silberwaren, zur Begutachtung und Schätzung durch Sachverständige mitbringen – selbstverständlich unverbindlich und kostenlos. In der Zeit von 12 bis 14 Uhr steht Diplom-Schmuckdesigner und Goldschmiedemeister Norbert Arnold aus Hildesheim zur Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich an der Kasse. Der Eintritt beträgt drei Euro. Von all dem können sich die Besucher am Sonntag, 29. August, von 11 bis 16 Uhr überzeugen. Für das leibliche Wohl sorgen Cafés. Parkplätze stehen auf dem Gelände des CCL kostenlos zur Verfügung. Parallel zum Antikmarkt findet vom 27. bis 29. August ein Mittelaltermarkt mit eignem Rahmenprogramm auf der Wiese vor dem CCL statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Weitere Informationen sind telefonisch unter (01 76) 23 12 28 55 und auf www.Grimm-Veranstaltung.de erhältlich.