Ausflug für Kulturinteressierte

Kulturgruppe fliegt aus ins Landesmuseum

Langenhagen. Der Verein win – Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover lädt zum Ausflug in das Landesmuseum in Hannover ein. Am Sonnabend, 24. November, macht sich die Kulturgruppe Wiesenau auf den Weg in die Landeshauptstadt, um „Kunst vor der Haustür“ zu genießen.
Das Landesmuseum ist das größte staatliche Museum Niedersachsens. Es beherbergt neben Malerei und Skulptur des 14. bis 20. Jahrhunderts bedeutende Exponate aus Archäologie, Völker- und Naturkunde. In den KunstWelten finden sich Gemälde und Skulpturen vom Mittelalter bis zu den Impression`isten. Ein besonderer Höhepunkt sind die Werke der deutschen Impressionisten Max Liebermann, Max Slevogt und Lovis Corinth.
Die Kulturgruppe und Interessierte treffen sich um 10:00 Uhr an der Haltestelle Wiesenau, um 10.16 Uhr ist die Abfahrt zum Aegidientorplatz und von dort geht es zu Fuß zum Landesmuseum. Dort erlebt die Gruppe eine gemeinsame Führung zu den Highlights der Landesgalerie. Nach der Führung bietet sich ein Bummel durch die weiteren Abteilungen des Hauses an. Die Auswahl an interessanten Exponaten ist sehr groß, empfehlenswert sind u.a. die WasserWelten. Sie laden zum Entdecken zahlreicher Wassertiere und ihrer Lebensräume ein. Sonderausstellungen sind allerdings leider nicht im Eintrittspreis enthalten. Nach einem gemeinsamen Abschluss im Café des Museums macht sich die Gruppe auf den Weg zurück nach Wiesenau.
Kosten pro Person neuen Euro (Fahrt, Führung, Eintritt), begrenzte Teilnehmeranzahl.
Verbindliche Anmeldung im Quartierstreff bis zum 12 November.
Das Landesmuseum Hannover ist vollständig barrierefrei. Der Haupteingang kann auch über eine Rampe, sämtliche Ausstellungsbereiche zusätzlich über einen Fahrstuhl erreicht werden.  Weitere Infos: Quartierstreff Wiesenau, Freiligrathstraße 11, 30851 Langenhagen, Claudia Koch, 0511/8604-216, koch@ksg-hannover.de, www.win-e-v.de