Barrierefrei umgebaut

Langenhagen. Gefördert durch das Land Niedersachsen, baut die Stadt Langenhagen zusammen mit der Region Hannover die Bushaltestelle Uhlandstraße auf der nördlichen Seite der Heinrich-Heine-Straße barrierefrei um. Anfang Juli soll der Umbau abgeschlossen sein. Entsprechend dem Baufortschritt muss die Fahrbahn der Heinrich-Heine-Straße eingeengt werden. Der Verkehr kann die Baustelle passieren, ohne dass dafür eine mobile Ampelanlage eingerichtet werden muss. Fußgänger können während der gesamten Bautätigkeit den Bereich passieren. Fahrradfahrer sind zeitweise angehalten, abzusteigen und ihr Rad an der Baustelle vorbeizuschieben.  Für die Dauer des Ausbaus wird eine Ersatzhaltestelle für die Busse der Linie 135 mit Fahrrichtung Norden (Stöcken) in der Hackethalstraße 14/16 eingerichtet. In den jetzigen Ausbau der Bushaltestelle Uhlandstraße investieren Region Hannover und Stadt Langenhagen etwa 50.000 Euro.