Beim Einparken beschädigt

Langenhagen. Ein 22-jähriger Mann aus Langenhagen steht im Verdacht zunächst am Sonnabend gegen 21.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht im Brinkholt begangen zu haben. Dort ist der Beschuldigte mit einem Kia beim Einparken gegen einen Audi gestoßen. Der
Audi wurde leicht im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Schadenshöhe etwa 300 Euro. Ein 22-jähriger Langenhagener entfernte sich anschließend zu Fuß vom Ereignisort. Von einer Funkstreifenwagenbesatzung wurde dieser Vorgang bei einer Streifenfahrt beobachtet. Der Beschuldigte wurde jedoch zunächst nicht mehr angetroffen. Gegen 4.20 Uhr beobachtete wiederum dieselbe Funkstreifenwagenbesatzung, wie ein Mann die Hauptstraße/ Godshorn mit einem E-Scooter befuhr. Die Person fuhr in „Schlangenlinien“ und stellte bei Erblicken des Funkstreifenwagens den E-Scooter auf dem Fußweg ab. Von den Beamtinnen des Funkstreifenwagens wurde er zweifelsfrei als der Fahrzeugführer des oben benannten Kia erkannt. Ein Atemalkoholtest wurde vom Beschuldigten
abgelehnt. Es konnte jedoch deutlicher Atemalkoholgeruch beim Beschuldigten wahrgenommen werden. Nach einer Blutentnahme verließ der Beschuldigte die Dienststelle.