Betrug auf dem Flohmarkt

Langenhagen. Auf dem Flohmarkt an der Pferderennbahn hat ein 23-Jähriger von einem 30-jährigen Verkäufer ein neuwertig scheinendes hochwertiges Smartphon zu einem äußert günstigen Preis erworben. Der Verkäufer tauschte vermutlich während der Verhandlungen das vorgezeigte Smartphone gegen ein nicht funktionstüchtiges Plagiat aus. Später bemerkte der Käufer den Betrug und konnte noch auf dem Gelände des Flohmarktes eine 24-jährige Begleitperson des Verkäufers dingfest machen.
Die herbeigerufenen Polizeibeamten fanden bei der festgehaltenen Person ein weiteres Plagiat und stellten dieses sicher. Der 24-jährige aus Südosteuropa stammende Täter wurde festgenommen und muss sich nun wegen des Betruges sowie eines Verstoßes nach dem Marken- und Urheberrecht verantworten. Zwei weitere Männer aus der dreiköpfigen Tätergruppe konnten unerkannt entkommen.