CDU setzt auf Elektro

Langenhagen (ok). Die CDU-Fraktion will den Ausstoß von Kohlendioxid reduzieren und sieht die Zukunft bei den Elektrofahrzeugen. Die Fraktion beantragt deshalb, dass die Stadtverwaltung bei Neuanschaffungen von Fahrzeugen grundsätzlich auf Elektrofahrzeuge setzen solle. Der Antrag geht sogar soweit, dass Anschaffungen mit konventioneller Verbrennungstechnik vom Verwaltungsausschuss im Vorfeld abgenickt werden müssen. Für die CDU ein sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz, zumal die Stadt ja eine Vorbildfunktion habe. In Konsequenz sollen die Stadt Langenhagen oder die Energieprojektgesellschaft Langenhagen (EPL) in Kooperation mit geeigneten Partnern mindestens zwei Stromtankstellen – sowohl für Elektro-Autos als auch für Elektro-Fahrräder – installieren.