Cello und Orgel korrespondieren

Konzert mit Duo Concertato am 11. August in der Martinskirche

Engelbostel-Schulenburg. Das Duo Concertato spielt am Sonntag. 11. August um 18 Uhr in der Martinskirche auf. „Mit Cello und Orgel wollen wir Werke von Vivaldi, Bach, Hindemith und Telemann zu Gehört bringen“, freut sich Cellistin Sa-bine Lauer, die zum wiederholten Mal in der Martinskirche zu Gast ist. Dieses Mal tritt Lauer mit der Organistin Younjeong Lee auf, die sich an die alte Compeniusorgel der aus dem 17. Jahrhundert setzen wird. Lauer ist in Kalifornien geboren und seit 1989 als Dozentin an der Freien Musikschule Hannover tätig. Lee stammt aus Korea und studiert Kirchenmusik in Düsseldorf.
Asl erstes steht die Violoncellosonate Nr. 5 in e-moll von Antonio Vivaldi auf dem Programm, bevor Lee nach einem Präludium von Johann Sebastian Bach dessen Choralbearbeitung zu „Schmücke dich, oh liebe Seele“ und dessen Fuge in Es-Dur spielen wird.
„Besonders freue ich mich auf die Solosonate von Paul Hindemith“, sagt die Cellis-tin. Sie beginne lebhaft „mit festem Bogenstrich“ und ende mäßig schnell „mit sehr scharf markierten Vierteln“, so habe es der Komponist einst notiert. Zusam-men werden die beiden Küsterlinnen schließlich die Sonate a-moll von Georg Phi-lipp Telemann aufführen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.