Demenz erkennen und verstehen

7. November: VHS Vortrag im Treffpunkt

Langenhagen. Die Begleitung von Menschen, die an Demenz leiden, ist schwierig, weil alltägliche Situationen völlig unterschiedlich wahrgenommen und bewertet werden. Da Demenzkranke nicht mehr in der Lage sind, ihre Perspektive zu wechseln, müssen die Angehörigen einen Zugang zu deren Realität und Erlebniswelt suchen. Flexibilität und Kreativität sind gefordert, um schwierige Situationen zu entschärfen.
In einem Vortrag der VHS am Mittwoch, 7. November, von 18.15 bis 20.45 Uhr im vhs-Treffpunkt, Konrad-Adenauer Straße, werden verschiedene belastende Situationen betrachtet.
Das Angebot richtet sich an pflegende Angehörige sowie an ehrenamtlich und professionell in der Pflege Tätige. Die Gebühr beträgt 9 Euro. Anmeldungen: persönlich in den Geschäftsstellen der Volkshochschule oder per Email info@vhs-langenhagen.de, weitere Informationen Telefon (0511) 73 07-97 04.