Demo für Flüchtlinge

Langenhagen (ok). Für die Flüchtlinge am Weißekreuzplatz war es ein Affront: Von den 18 Zelten des Protestcamps hatte die Polizei zwölf bei strömendem Regen stehen wegräumen und nur sechs stehen gelassen. Für die Betroffenen – 30 bis 40 waren vor Ort – zu wenig. Die Atmosphäre der Kooperation und des Vertrauens sei durch diese Aktion der Polizei zerstört worden. Ein Flüchtling trat gegen seine Abschiebung jetzt in den Hungerstreik; vom Flughafen aus startete am Freitagnachmittag eine Demonstration.