DGH Godshorn im Juni wieder nutzbar

Geflüchtete Familien werden bis dahin in Wohnungen untergebracht

Das Dorfgemeinschaftshaus Godshorn ist ab Juni voraussichtlich wieder von Langenhagener Bürgern nutzbar. „Wir freuen uns sehr, dass wir bis dahin alle dort vorübergehend untergebrachten Menschen in Wohnungen vermitteln können“, sagt Sozialamtsleiterin Doris Lange. Dies ist gerade für Familien sehr wichtig.
Dabei sind verlässliche Planungen sehr schwierig. Immer noch nimmt Langenhagen täglich geflüchtete Menschen aus der Ukraine auf. Deshalb werden die geschaffenen Unterbringungsmöglichkeiten in der Sporthalle am Flughafen voraussichtlich noch bis Ende Juni benötigt und können nicht wie geplant bis Mitte Mai geräumt werden. „Wir möchten die Sporthalle natürlich nur so lange nutzen, wie es unbedingt nötig ist. Aber jetzt brauchen wir die Unterkünfte noch, um geflüchteten Menschen kurzfristig ein Dach über dem Kopf zu bieten“, sagt Doris Lange, die sich in diesem Zusammenhang für die gute Zusammenarbeit mit dem Flughafen bedankt. Ein großes Dankeschön richtet Lange aber vor allem an das Unterstützer-Netzwerk in Godshorn: „Ohne die Hilfe der Ehrenamtlichen, ob aus Sportvereinen, Kirchengemeinden, dem Kulturring oder anderen Organisationen sowie die tatkräftige Unterstützung vieler Godshorner, hätten wir die Menschen nicht unterbringen und in dieser Form Willkommen heißen können“.