Die Heckscheibe eingeschlagen

Zeugen sahen 25-Jährigen flüchten

Langenhagen. Zwei Autoaufbrüche am Dienstag gehen vermutlich auf das Konto eines bislang unbekannten Autoaufbrechers, der in einem Fall von Zeugen gesehen worden ist. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeutete der Mann in einem Fall eine Handtasche mit rund 100 Euro Bargeld, eine EC-Karte, Führerschein und Personalausweis. In dem anderen Fall wurde vermutlich nichts entwendet.
Eine 57-jährige Halterin hatte zunächst in der Zeit zwischen etwa 15.50 und 16.50 Uhr den Aufbruch ihres Polo am Reuterdamm in Höhe der Hausnummer 130 gemeldet. Dort hatte der Unbekannte die Heckscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und offensichtlich den Kofferraum erfolglos nach Wertsachen durchwühlt.
Nur kurze Zeit später wurde von dem in der Nähe liegenden Parkplatz des Wietzeparks ein weiterer Aufbruch gemeldet. Dort wurde bei einem Renault Twingo einer 41-jährigen Frau ebenfalls die Heckscheibe eingeschlagen und die oben beschriebene Handtasche entwendet. Zeugen sahen einen etwa 25-jährigen Mann mit einem weißen Basecap, weißen Turnschuhen und dunklen Jeans auf einem Fahrrad flüchten. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-4215.