Die Sprache der Seele

VHS-Vortrag am 16. Januar

Langenhagen. Die ganzheitlichen Ansätze der fernöstlichen Medizin zeigen, wie wir das körperliche, seelische und geistige Gleichgewicht wiederfinden können. Die dahinterliegende Lebensphilosophie kann uns helfen, in Zeiten großer Belastungen zu mehr Lebenskraft und Lebensfreude zu gelangen. Die Grundsätze der positiven Lebensgestaltung und die daraus resultierende Deutung von Krankheitsbildern im Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele erörtert Ingfried Hobert in einem Vortrag an der VHS Langenhagen am Montag, 16. Januar, von 19.30 bis 21.45 Uhr im VHS-Treffpunkt. Anmeldungen nehmen die Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im „Treffpunkt“ persönlich, schriftlich, per Fax (7307-9718 oder 9716) oder per E-mail (info@vhs-langenhagen.de) entgegen.