Diskussion um Fluglärm

Langenhagen (ok). Der Beginn eines Nachbarschaftsdialogs? SPD und Grüne wollen Für September zu einer Diskussionsrunde ähnlich wie zuletzt in Garbsen einladen, bei der die unterschiedlichen Interessen von Flughafen-Geschäfftsführung und lärmgeplagten Anwohnerinnen und Anwohnern auf den Tisch kommen. Marco Brunotte macht deutlich, dass der Prozess mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen bei der Stadt liegen muss und Dirk Musfeldt (Grüne) egänzte, dass die "berechtigten Interessen" der 52.000 Langenhagenerinnen und Langenhagener schon eine Rolle spielten. Mit dabei sein sollen auf dem Podium auch noch Mediziner, Lärmschutzbeauftragter, Deutsche Flugsicherung und die Aufsichtsbehörde.