Drei Leichtverletzte

Polizei sucht Hinweise nach Zusammenstoß

Langenhagen. Am Mittwoch, 19. Juni, gegen 14 Uhr, ist ein Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr im Rahmen einer Einsatzfahrt auf der Flughafenstraße mit einem entgegen kommenden Mercedes zusammengestoßen. Die drei Insassen des Wagens (20, 20 und 17 Jahre) haben dabei leichte Verletzungen erlitten. Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war das Hilfslöschfahrzeug (HLF) der Flughafenfeuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz an der Benkendorffstraße.
Als das Hilfslöschfahrzeug unter der Nutzung von Sonder- und Wegerechten bei Rotlicht an der Kreuzung Flughafenstraße/ Ecke Evershorster Straße nach links in die Evershorster Straße abbog, blieb der Gegenverkehr auf dem rechten der beiden Geradeausspuren in Richtung Flughafen stehen. Der 20-Jährige, der mit seinem Mercedes ML 320 auf dem linken
Fahrstreifen fuhr, bemerkte den entgegenkommenden Löschzug der Feuerwehr offenbar nicht und setzte seine Fahrt über die Kreuzung fort. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge erlitten die drei Insassen des Mercedes leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Kliniken gebracht. An den Fahrzeugen
entstand ein Schaden von etwa 30 000 Euro. Die Unfallstelle musste für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten bis etwa 17.45 Uhr gesperrt werden - es kam zu erheblichen
Verkehrsbeeinträchtigungen. Zeugenhinweise zum Unfallhergang nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 109-18 88 entgegen.