Ehemaligentreffen fällt aus

Langenhagen. Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen hat sich die Stadt Langenhagen erneut dazu entschieden, das jährliche Treffen ehemaliger Mitarbeiter abzusagen. „Diese Entscheidung ist uns – genau wie im vergangenen Jahr – natürlich sehr schwergefallen. Wie viele Teilnehmende freuen auch wir uns in jedem Herbst darauf, frühere Kolleginnen und Kollegen wiederzusehen“, sagt Andrea Schettke aus der Personalabteilung, die diese Veranstaltung betreut und begründet: „Die Gesundheit geht vor. Da meist rund 100 ehemalige Beschäftigte bei dem Treffen dabei sind, reichen die Kapazitäten der üblichen Örtlichkeiten nach den Corona-Vorschriften nicht aus. Außerdem möchten wir auch einfach kein Risiko eingehen und haben uns daher schweren Herzens für eine Absage entschieden.“
Nach zwei Jahren Pause hofft Schettke dann, die Veranstaltung im kommenden Jahr endlich wieder ausrichten zu können.