Ein gallisches Dorf?

CDU blitzt mit Müll-Resolution ab

Langenhagen (ok). Fast scheint es so, als wollten einige Kommunen im früheren Landkreis Hannover an ihrem Status als gallisches Dorf in Sachen Müll festhalten. Rundherum gibt es schon die Restmülltonne, nur in Langenhagen und den anderen Umlandgemeinden nicht. Und auch die CDU im Rat der Stadt Langenhagen konnte sich einen Tag vor der entscheidenden Sitzung der Regionsversammlung nicht dazu durchringen, den Sack in die Tonne zu hauen, wollte eine Resolution auf den Weg bringen. Die wurde von der Ratsmehrheit allerdings abgelehnt, Friedhelm Fischer musste sie nicht im Eiltempo ins Regionshaus nach Hannover bringen. Denn die Stadt Langenhagen ist nicht Herr des Verfahrens, sondern die übergeordnete Region. Ratsherr Michael Horn nutzte die Ratssitzung um Historie, Planungen und Zeitplan und vor allen Dingen das Konsensmodell, das am Dienstag in der Regionsversammlug diskutiert worden ist, noch einmal darzustellen.