Ein inklusives Projekt

Langenhagen (ok) Kinder verstehen sich meist ohne Worte. Sie können aber auch grausam sein und andere links liegen lassen. Vor allen Dingen, wenn sie an den Rollstuhl gebunden sind und nicht im Sandkasten mitspielen können. Inklusion ist in aller Munde, und Andreas Eilers hat sich jetzt für eine Rollstuhlschaukel und ein Rollstuhlkarussell stark gemacht. Der Standort wird geprüft; es soll in der Nähe des Eichenparks und des MGH installiert werden. Die Verwaltung sondiert jetzt. Die Kosten liegen für eine Schaukel zwischen 5.800 und 14.800 Euro, für ein Karussell zwischen 9.700 und 17.800 Euro. Jens Mommsen (BBL) unterstützte das Projekt ebenso wie die anderen Fraktionen, machte allerdings auf die Folgekosten aufmerksam.