Einbrecher auf Spitzboden

Widerstandslose Festnahme

Langenhagen. Ein 20-jähriger Mann aus Langenhagen ist am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr auf der Zwischendecke zwischen dem Dach der Lagerhalle und einem Spitzboden eines Supermarktes am Pferdemarkt von Polizeibeamten festgenommen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ließ sich der Mann mit einiger Wahrscheinlichkeit tags zuvor einschließen. da keinerlei äußere Aufbruchspuren festgestellt wurden. Er selbst gibt an, dass er nicht einbrechen wollte, sondern nach der Einnahme von Drogen in einem Nebenraum des Geschäftes am Vorabend einfach müde geworden und eingeschlafen sei. Bereits am Vorabend kam es gegen 23.20 Uhr zu einer Alarmauslösung am Markt. Als ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes zusammen mit dem Filialleiter den Supermarkt von außen und innen absuchten und zunächst nichts feststellten, schlossen sie die Alarmanlage wieder scharf. Die Polizei wurde zu diesem Zeitpunkt nicht hinzugezogen. Als der Filialleiter am Morgen den Laden gegen 7 Uhr betrat, sah er Teile der Deckenbefestigung auf dem Boden des Büros. Bei der anschließenden Suche stellte er dann in der Lagerhalle fest, dass dort mehrere Teile der Deckenverkleidung fehlen. Die nun alarmierten Polizeibeamten suchten dann gezielt in der Dachkonstruktion und nahmen den mutmaßlichen Einbrecher widerstandslos fest. "Nachdem er ausgeschlafen hatte, wollte er den einsetzenden Kundenverkehr nutzen, um unauffällig aus dem Laden zu kommen", so der Mann in seiner weiteren Einlassung. Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Mann wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft entlassen.