Einbruch in Baucontainer

Langenhagen. Drei Männer im Alter von 22, 30 und 43 Jahren sind Mittwochmorgen gegen 10.40 Uhr an der Hackethalstraße in Wiesenau von Beamtinnen und Beamten des Langenhagener Kommissariates vorläufig festgenommen worden.
Sie werden verdächtigt, Werkzeuge und Baugeräte im Wert von rund 15.000 Euro von einer Baustelle am Weserweg entwendet zu haben.
Gegen 8.35 Uhr hatte zunächst der Verantwortliche der Baustelle gemeldet, dass in der vergangenen Nacht zwischen gestern, etwa 16.30 Uhr und Mittwochmorgen der Baucontainer aufgebrochen und daraus ein Benzintrennjäger, ein Kernbohrgerät und ein Stemmhammer entwendet worden waren. Darüber hinaus sind vom frei zugänglichen Gelände zwei Radladerschaufeln entwendet worden.
Im Rahmen der Streife sichteten die Beamten schließlich einen Kleintransporter mit ausländischem Kennzeichen und hielten ihn an der Hackethalstraße an. Auf der Ladefläche fanden die Beamten -innen das gesamte vermeintliche Diebesgut. Daraufhin wurden die Männer vorläufig festgenommen.
Ein Mitarbeiter der Baufirma identifizierte diese Geräte kurze Zeit später als Eigentum der Firma.
Nach ersten Ermittlungen haben die vom Balkan stammenden Männer keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik. Zwei von ihnen haben bereits kriminalpolizeiliche Erkenntnisse wegen Benzindiebstahls und schweren Diebstählen aus Autos.
Sie werden morgen einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.