Eltern im Unklaren

Langenhagen (gg). Eigentlich sollte bei der jüngsten Ratssitzung die Gebührensatzung für die Betreuung von Schulkindern an der Grundschule Engelbostel beschlossen werden. Daraus wurde nichts. Der entsprechende Antrag wurde von der Verwaltung zurückgezogen. Grund ist ein Rechenfehler, falsche Beträge sind ausgewiesen worden. Auf Nachfrage von CDU-Ratsmitglied Marco Zacharias, warum erst jetzt diese Rechenfehler aufgefallen sind, äußerte die erste Stadträtin Monika Gotzes-Karrasch ihr Bedauern. Die betroffenen Eltern werden nun angeschrieben und gebeten zu erklären, dass sie mit einer späteren endgültigen Gebührenhöhe einverstanden sein werden. Die wird dann einige Wochen nach Beginn des Schuljahres mitgeteilt.