Engagement für Klimaschutz

Schüler helfen bei Erhaltung der Hannoverschen Moorgeest

Langenhagen (elr). Durch die Demonstrationen „Fridays for future“ rückt das Thema Klimaschutz mehr und mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Auch in Niedersachsen gibt es wichtige Restbestände von natürlichen Kohlenstoffdioxid-Speicher, die es zu wahren gilt: die Hochmoore. Das ökologisch wertvollste ist hierbei das Bissendorfer Moor in der Hannoverschen Moorgeest. Seit über 40 Jahren setzen sich Naturschützer der faunistischen Arbeitsgemeinschaft Moore für den Erhalt der Moore ein. Seit 2013 wird deren Arbeit zusätzlich von der IGS List, der IGS Mühlenberg mit Schulklassen und dem Biolab unterstützt, seit 2018 beteiligt sich auch die IGS Süd-Langenhagen.
Eine Kindernaturschutzwoche zum Thema Moore gibt es für zwölf Schulklassen dieser Schulen von Montag, 28. Oktober, bis Freitag, 8. November. Sowohl finanziell als auch personell wird dieses Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, der Region Hannover und dem Verein der Naturkundlichen Vereinigung Langenhagen gefördert.
Treffpunkt für die Schulklassen ist am Biolab beim Standort Südturm des Bissendorfer Moores. Die Schüler werden dort von 10.30 bis 15 Uhr die Arbeit für den Klimaschutz unterstützen.