Erster Schutzstreifen für Radfahrer

Zwischen Ihtweg und Am Eigenkamp gilt ab sofort 30 Stundenkilometer

Langenhagen. Die Stadt hat in der Straße „Klusriede“ im Abschnitt zwischen Ihtweg und Am Eichenkamp den ersten Schutzstreifen für Radfahrer in Langenhagen eingerichtet. Er hat eine Länge von etwa 350 Meter und befindet sich auf der Nordseite der Fahrbahn. Einhergehend mit der Änderung wurde in dem Straßenabschnitt die zulässige Geschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde (km/h) reduziert.
„Wir haben den Schutzstreifen markiert“, berichtet Anette Mecke, Leiterin der Abteilung „Verkehr und Straßen“. Er ist zwar Bestandteil der Fahrbahn und nur mit einer gestrichelten Linie abgetrennt. „Autos und Lkw dürfen ihn aber nur in Ausnahmefällen befahren.“ Ganz untersagt ist, Fahrzeuge in diesem Bereich zu parken.
Auf Grund der fehlenden Radwege und der schmalen Gehwege in diesem Abschnitt der Klusriede sah der Verkehrsentwicklungsplan 2020 diesen Schutzstreifen vor. Die Planungen erfolgten im Jahr 2018, die Ausführung musste witterungsbedingt auf dieses Jahr verschoben werden.