Erweiterung abgelehnt

Ortsrat diskutiert erneut über Weiherfeld-Ost

Kaltenweide (ok). Für die einen sind Neubürger ein wahrer Gewinn, für die anderen ist die Erweiterung Weiherfeld-Ost das falscheste, was passieren kann. Die SPD in Kaltenweide will sozialen Wohnungsbau vorantreiben, die Mieten würden sonst ins Unermessliche steigen. Für Marc Münkel steht allerdings Natur- und Tierschutz im Vordergrund; die Seestädte sind für ihn ein Naherholungsgebiet. Ortsratsbetreuer Helmut Büch machte deutlich, dass Ausgleichsflächen in der Kommune bei einer Entlassung aus dem Landschaftsschutzgebiet nicht zwingend notwendig seien. Für Michael Horn kommt aus infrastrukturellen und ökologischen Gründen nur eine Ablehnung der Erweiterung in Frage. Die Gegner setzten sich dann auch letztendlich mit sieben zu vier Stimmen durch.