Fest der Vereine wird auf 2022 verschoben

Neuer Termin ist jetzt vom 10. bis 12. Juni

Langenhagen. Das Wochenende der Langenhagener Vereine wird der Schauplatz für Vereine und Organisationen in Langenhagen. Auf den Ausstellungsflächen können die unterschiedlichen Vereine und Organisationen sich nun vom 10. bis 12. Juni 2022 präsentieren und ihr Angebot auf der Bühne oder der großen Aktionsfläche zeigen.
Der Kulturring Langenhagen als Veranstalter, hat zusammen mit seinem Kooperationspartner, der Freiwilligenagentur und dem Organisationsteam, das aus Ehrenamtlichen aus den unterschiedlichsten Bereichen besteht, entschieden, das Fest „Das Wochenende der Langenhagener Vereine“ nochmals zu verschieben.
Die Idee der Veranstaltung ist es, den Vereinen, Einrichtungen und Organisationen in Langenhagen eine Plattform zu bieten, um sich und ihre Arbeit vorzustellen. Dadurch sollen Mitglieder gewonnen oder auch auf zu besetzende Stellen aufmerksam gemacht werden. Zudem soll das Netzwerk der Vereine untereinander gestärkt werden. „In der jetzigen Situation lässt sich jedoch kein Fest in dieser Form durchführen“, bedauert Jürgen Miethe, erster Vorsitzender vom Kulturring Langenhagen. Und ergänzt: „Angesichts der Tatsache, dass Vereine, Chöre, Gruppen seit Wochen und Monaten nicht proben konnten, wäre auch die inhaltliche Ausrichtung nur schwer umzusetzen gewesen“.
„Das gesamte Organisationsteam, bestehend aus Jürgen Miethe, Sigi Ristig, Holger Finck, Maren Zöller-Jähner, Mike Freiberg, Jan Hülsmann und Steven Hänisch haben mit viel Engagement und Herzblut diese besondere Veranstaltung für das Ehrenamt in Langenhagen organisiert. Die Freiwilligenagentur freut sich sehr, wenn diese Mühe dann in 2022 mit einem großen Fest für die Langenhagener Vereine und Organisationen belohnt wird“, sagt Annika Stegmaier, Koordinatorin der Freiwilligenagentur.
Wer sich über das Wochenende der Vereine und auch die weiteren Aktionen des Kulturrings informieren möchte, kann unter www.kulturring-langenhagen.de den Newsletter abonnieren.