Festgenommen

Langenhagen. Jetzt wurde ein 32-jähriger niederländischer Staatsangehöriger bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle nach Antalya durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen. Gegen den Betroffenen bestand ein Haftbefehl wegen Betruges in zwei Fällen. 2016 einer Geldstrafe in Höhe von 900 Euro, ersatzweise 30-tägigen Freiheitsstrafe verurteilt, zahlte er diese nicht und missachtete auch im weiteren Verlauf die mittlerweile ergangene Strafantrittsladung. Die Ehefrau zahlte den noch offenen Geldbetrag und somit wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der geplante Flug nach
Antalya noch angetreten. Demnächst werden wohl weitere Kosten in Höhe von 164, 90 Euro gerichtlich geltend gemacht.