Filmen verboten!

Bürgermeister will Hausordnung ändern

Langenhagen (ok). Vor allen Dingen die beiden Grünen Elvira Drescher und Dirk Musfeldt haben sich vehement dagegen ausgesprochen, sehen sich in ihren Persönlichkeitsrechten beschränkt. Musfeldt: "Ich bin aus grundsätzlichen Erwägungen in Zeiten von Facebook dagegen." Nach diesen Einwänden war klar, Filmen ist ab sofort im Ratssaal verboten. Bürgermeister Friedhelm Fischer kündigte an, die Hausordnung dememtsprechend zu ändern. Nachbessern muss die Stadtverwaltung, was die Dienstvereinbarung über die Nutzung elektronischer Kommunikationsgeräte am Arbeitsplatz angeht; Stadtjustiziar Bernd Niebuhr hat die Verwaltungsvorlage zunächst zurückgezogen. Gerade der Punkt "Protokollierung und Kontrolle" stieß bei einigen Ratsmitgliedern in der vorgelegten Form auf wenig Gegenliebe. Es könne schließlich nicht angehen, dass die Exekutive die Legislative kontrolliere.