Frau mit Messer attackiert

Langenhagen. Eine 21-jährige Frau ist Mittwochabend gegen 21.05 Uhr im Bereich des Bahnhofs Am Pferdemarkt von einem Mann mit einem Messer bedroht worden. Als die Frau laut um Hilfe schrie, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Die Frau alarmierte danach unverletzt die Polizei.
Nach Angaben der Frau ist sie mit der S-Bahn aus Richtung Hannover am Bahnhof Pferdemarkt angekommen und vom Bahnsteig in Richtung Ausgang gegangen.
Plötzlich und unerwartet habe dann kurz vor dem Ausgang ein ihr unbekannter Mann sie von hinten umklammert und ihr ein silberfarbenes Messer an den Hals gehalten.
Noch während der Mann ihr sagte, dass er sie umbringen und vor den Zug schmeißen wolle, schrie sie laut um Hilfe. Der Täter flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Auf Nachfragen gab die Frau an, dass der Mann weder Geld gefordert noch sie unsittlich berührt habe.
Sie konnte sich lediglich daran erinnern, dass er ebenfalls in der S-Bahn gesessen habe. Sie wisse jedoch nicht, wo er zugestiegen ist.
Der Mann soll etwa 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er sprach hochdeutsch ohne hörbaren Akzent, vermutlich ist er Mitteleuropäer. Bekleidet war er mit olivfarbener Jacke und schwarzer Wollmütze.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511)109-4215.