Frau schubst kleines Mädchen

Langenhagen. Eine amtsbekannte 32-jährige Frau hat im Netto-Markt an der Walsroder Straße am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr ein bislang unbekanntes sechs bis sieben Jahre altes Mädchen geschubst, das dadurch stürzte. Weinend lief das Mädchen zu seiner Begleitperson, vermutlich der Großvater des Kindes und beide verließen gemeinsam den Einkaufsmarkt. Inzwischen pöbelte die Beschuldigte weitere Kunden und Mitarbeiter des Marktes an und bewarf diese mit leeren PET-Flaschen. Zusammen mit der informierten Polizei wurde diese des Marktes verwiesen und erhielt einen Platzverweis. Es wurde ein Ermittlungsverfahren aufgrund des Verdachtes der Körperverletzung eingeleitet. Hierfür ist es notwendig, dass sich das betroffene Mädchen zusammen mit ihrem Großvater bei der Polizei meldet.