Für Vereinsbetrieb freigegeben

Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule

Langenhagen. Die Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule wird jetzt für den Vereinsbetrieb freigegeben. Damit steht auch die letzte von zwölf Sporthallen wieder für den Trainingsbetrieb der Vereine zur Verfügung. Die Stadtverwaltung informiert diese über den Sportring sowie die Nutzungsvorgaben und den konkreten Zeitplan der Öffnung.
Die Adolf-Reichwein-Schule hatte die Sporthalle vorübergehend anderweitig genutzt. Nach der Freigabe der zusätzlichen Container für den Schulbetrieb am Donnerstag, kann es jetzt los gehen. Zunächst werden die Stühle noch aus der Halle geräumt und eine Grundreinigung erfolgt. Voraussetzung für die Hallennutzung ist die Einhaltung der bestehenden Auflagen wie der Mindestabstand von zwei Metern sowie keine Nutzung von Dusch-, Wasch- und anderen Sanitärräumen. Der vollständige Wortlaut der Verordnung kann auf den Seiten des Landes Niedersachsen abgerufen werden.