Gefährliche Körperverletzung

Langenhagen. Drei männliche Personen im Alter von 21 und 20 Jahren hielten sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags gegen 4.45 Uhr ohne Mund-Nasen-Schutz auf dem Bahnsteig des Langenhagener Stadtbahnhofs auf. Durch hinzukommende Beamte angesprochen, verhielten sich die alkoholisierten Männer verbal aggressiv bei der Personalienfeststellung. Gegen die drei wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, die Betroffenen nach Identitätsfeststellung vor Ort entlassen. Kurz darauf erhielten Beamte erneut einen Einsatz in den Bereich des Stadtbahnhofes. Ein 37-jähriger Taxifahrer hatte einen Streit mit drei männlichen Personen, in dessen Folge der Mann von einer Person mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Am Boden liegend, wurde ihm durch eine der drei Personen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.
Der Taxifahrer erlitt neben einer Augenreizung einen Cut unter dem linken Auge. Laut seinen Angaben waren die drei Angreifer mit den bereits zuvor durch Polizeibeamte kontrollierten Personen übereinstimmend. Vor Ort konnte nur noch eine der drei Personen angetroffen werden. Der 21-Jährige, mit einem Alkoholwert von 1,30 Promille, wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.Gegen alle drei Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.