Geldbörse geklaut

Langenhagen. Ein 79-jähriger Rentner ist am Mittwoch gegen 8.30 Uhr Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Eigenen Angaben zufolge ist er auf der Walsroder Straße in Höhe des Harzweges von einem jüngeren Pärchen angehalten und durch Zeigen aufs Handgelenk nach der Uhrzeit "gefragt" worden. Anschließend habe sich das Pärchen in Richtung Berliner Platz entfernt. Erst zu Hause sei ihm aufgefallen, dass seine Geldbörse, die er in der Hosentasche getragen hatte, nicht mehr da war. Er da sei ihm auch eingefallen, dass der junge Mann beim Zeigen auf das Handgelenk ganz nah von der linken Seite an ihn heran getreten sei. Offensichtlich sei ihm in diesem Moment die Geldbörse entwendet worden. In der Geldbörse befanden sich rund zehn Euro Bargeld, eine EC-Karte und eine Versichertenkarte.
Beschreibung des Pärchens: Die Frau ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und schlank und trägt kurze dunkle Haare. Der Mann beschreibt sie als Südeuropäerin. Ihr Komplize ist ebenfalls etwa 25 Jahre alt, rund 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank mit kurzen dunklen Haaren ("Igelschnitt"). Auch er soll Südeuropäer sein. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommisariat Langenhagen, Telefonnummer (0511) 109-4215.