Haftbefehl liegt vor

Langenhagen Jetzt nahm die Bundespolizei einen 24-jährigen guinea- bissauischen Staatsangehörigen am Flughafen fest. Gegen den Betroffenen bestand ein aktueller Haftbefehl wegen Besitzes, Abgabe, Handel und Herstellung von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe entzog sich der Betroffene im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Überstellung zur Justizvollzugsanstalt Hannover zur Verbüßung der zweijährigen Freiheitsstrafe abzüglich einer viermonatigen Untersuchungshaft.