Henjes soll es richten

Langenhagen (ok). Michaela Henjes, Rechtswältin und Vorsitzende des Sportringes, soll Langenhagen im Schöffenwahlausschuss vertreten. Sie hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen. "Für Frau Henjes spricht, dass sie nicht nur einen Verein, sondern den Sport allgemein in Langenhagen repräsentiert und für eine Tätigkeit im Schöffenwahlausschuss auch durch ihre berufliche Tätigkeit einen guten Hintergrund mitbringt", sagt SPD-Fraktionschef Marc Köhler. Der stellvertretende Bürgermeister Willi Minne war ebenfalls im Gespräch und wäre nach Auskunft Köhlers auch von der rot-grünen Mehrheit gewählt worden. Um dieses Amt mit einer "möglichst großén demokratischen Mehrheit" zu besetzen, hat Minne, der am heutigen Mittwoch seinen 71. Geburtstag feiert, seine Kandidatur allerdings zurückgezogen.