Im Dienst der sozialen Sache

Lothar Schuldt wird Ehrenbürger

Langenhagen (ok). Er ist der 14. in der Reihe derer, die die Ehrenbürgerschaft der Stadt Langenhagen verliehen bekommen haben – dazu gehören unter anderem Bertha Schneider, Martha Korell, Walter Bettges und Josef Billerbeck sowie Waltraud Krückeberg. Der Rat hat jetzt nach einem Vorschlag des Liberalen Bernd Speich in seltener Einmütigkeit entschieden, Lothar Schuldt für sein Lebenswerk gebührend auszuzeichnen. "Damit werden die außerordentlichen Verdienste eines Mannes gewürdigt, der sowohl sein berufliches als auch sein ehrenamtliches Wirken ganz in den Dienst der sozialen Sache gestellt hat", sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Marc Köhler in seiner Laudatio. Als Vorsitzender des Sozialausschusses habe sich der langjährige Chef des Langenhagener Sozialverbandes besonders für den Bau von Kindergärten und Spielplätzen, für sozialen Wohnungsbau und für Seniorenbegegnungsstätten sowie als Kriegsversehrter für barrierefreie Zugänge eingesetzt.