In Gespräch verwickelt

Polizei warnt vor Trickdieben

Langenhagen. Die geschädigte Frau kaufte nach Auskunft der Polizei am Sonnabend gegen 12.10 Uhr im Einkaufszentrum an den Elisabeth-Arkaden ein und begab sich
anschließend auf den Parkplatz zu ihrem Wagen. Im Wagen wurde sie
durch die geöffnete Beifahrertür durch den Beschuldigten in ein Gespräch
verwickelt. Während des Gespräches zeigte der Beschuldigte eine Art
Flyer vor. Zeitgleich entwendete er, von der Geschädigten zunächst
unbemerkt, die Geldbörse der Geschädigten. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst später zu Hause. Aufgrund der weiteren Tatumstände und Ermittlungen ist anzunehmen,
dass der Beschuldigte die Geschädigte bereits beim Bezahlen an der Kasse
beobachtet hat. Hier war der Beschuldigte zudem in Begleitung einer
weiteren Person. Die Täter werden wie folgt beschrieben: osteuropäisches Erscheinungsbild, Deutsch mit Akzent, etwa 1,70 Meter, kräftige Statur, schwarze Haare, dunkle Augen, gepflegte Erscheinung, Bekleidung: schwarze Mütze, schwarze Jacke, dunkle Hose, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle, osteuropäisches Erscheinungsbild, etwa 1,85 Meter, Bekleidung: dunkle Jacke, blaues Oberteil, dunkle Jeans, schwarze
Turnschuhe mit weißer Sohle Die Polizei Langenhagen bittet die Bürger um mögliche
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit dem
Vorfall. Im Weiteren weisen wir darauf hin, dass bei derartigen, offensichtlich
belanglosen, Gesprächsaufnahmen besonderes Augenmerk auf die
persönlichen Wertsachen gelegt werden sollte. Insbesondere wenn die
Gesprächsaufnahme keinerlei sachlichen Grund hat bzw. im Nachgang
von Einkäufen oder Zahlungsgängen erfolgt. Weitere Informationen zum Thema Taschendiebstahl unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-undtipps/
diebstahl/taschendiebstahl/.