Ins Schokoland

Bürgerverein Kaltenweide fuhr nach Peine

Kaltenweide. Der Bürgerverein Kaltenweide war wieder aktiv. Der Ausflug ging dieses Mal mit Autos nach Peine in das Schokoland der Schokoladenfabrikation Rausch, sie ist berühmt durch hervorragende Schokoladen und Pralinen. Gegründet wurde der Familienbetrieb in Berlin. Schon in der Kolonialzeit hat diese Firma Kakao-Plantagen auf dem Äquatorgürtel entstehen lassen, wo die einheimischen Arbeiter die Kakaobohnen anbauen, ernten und verarbeiten. Kinderarbeit wird vom Inhaber Rausch in der dritten Generationen strikt abgelehnt. Er überwacht ständig die Qualität der Produkte und ist somit einer der wenigen Fabrikanten, die vom Anbau bis zum Genießer der Garant für Spitzenprodukte ist. Nach der Besichtigung des Museums, Verkostung und ausgiebigem Schokoladengetränk oder Kaffee, natürlich mit Schokoladen-Torten, endete die sehr interessante und aufschlussreiche Besichtigung.