Junge ist gestorben

Schulenburg. Der sieben Jahre alte Junge, der am Mittwoch mit einem weiteren Siebenjährigen beim Spielen auf einer Eisfläche in einen See an der Tannenstraße in Schulenburg eingebrochen war, ist Sonntagmittag gestorben. Er ist seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen. Die drei Jungen (zweimal sieben Jahre und 8 Jahre) hatten gemeinsam am Ufer eines kleinen Sees gespielt. Die Siebenjährigen betraten das dünne Eis und brachen in den See ein. Nachdem sich einer der beiden aus dem Wasser retten konnte, holte er mit dem Achtjährigen Hilfe. Die alarmierte Feuerwehr barg den Siebenjährigen leblos aus dem See. Ein Rettungswagen brachte ihn unter Reanimationsmaßnahmen in eine Klinik (wir haben berichtet).