Kein neuer Reitplatz

Rat der Stadt lehnt Antrag des Vereins für Vielseitigkeitsreiterei ab

Kaltenweide (ok). Es gibt erst einmal keinen neuen Reitplatz für den Verein für Vielseitigkeitsreiterei, denn die Anlage in Twenge kann nach Aussage der Stadt nach einem Gerichtsurteil weitergenutzt werden. Damit fehle die Rechtsgrundlage, alle Drucksachen und Änderungsvorschläge hat der Rat der Stadt mehrheitlich abgelehnt. Sollte es bei den Erbstreitigkeiten in die zweite Instanz gehen, habe der Verein die Chance, einen neuen Antrag zu stellen. Über den befindet der Rat der Stadt dann erneut. Ein Langenhagener stellte in der Einwohnerfragestunde der jüngsten Ratssitzung allerdings die Frage, warum die Stadt etwas fördern solle, was bereits schon einmal gefördert worden sei.