Kinder- und Kulturzentrum?

Langenhagen (ok). Für Jens Mommsen, Bürger aus Hainhaus, sind die Zustände im Kaltenweider Hort unhaltbar: zu kleiner Raum, "muffiges" und lautes Klima, Schlamm- und Staubwüste auf dem Gelände. Außerdem werden die Kinder auf dem Schulhof seiner Ansicht nur geduldet. Sein Lösungsvorschlag, damit die Vereine im Zelleriehaus bleiben können: ein Kinder- und Kulturzentrum Zelleriehaus; ein Hortgebäude sollte neu oder angebaut werden, das Freigelände aufgemöbelt werden. Doch woher das Geld dafür nehmen, wenn nicht stehlen? Auch auf diese Frage weiß Mommsen eine Antwort, verweist aufs so genannte Siechenhaus. Die Bauarbeiten könnten an der Sanierung der Gebäudehülle enden; der Raum zum Beispiel als Lagerraum der Volkshochschule dienen. Ein Teil der dann frei werdenden 710.000 Euro könne dann in den Hort in Kaltenweide gesteckt werden.