Knotenpunkt und Drehscheibe

Langenhagen. Im Juli besuchen die unterschiedlichsten Gruppen das MGH,
die Gruppe Projekt Langenhagen stärken mit einem Dankeschön-Kaffee trinken
wird genauso Gast sein, wie Buftis des Arbeiter-Samariter-Bundes Barsinghausen
und Caremanager aus dem Job Center Region. Das Interesse an der Konzeption MGH ist sehr groß, da hier in vielfältiger Weise generationenübergreifend und über die Kulturgrenzen hinweg gearbeitet wird. Christine Paetzke-Bartel, die Leitung des Hauses, nennt deshalb das MGH auch gerne den Knotenpunkt und Drehscheibe innerhalb der Kommune und darüber hinaus. Informationen im MGH unter Telefon (0511) 72 11 35.