Körperverletzung

Langenhagen. Ein 40-jähriger Mann wurde gegen Mitternacht in der Nacht zum Sonnabend aus dem Flughafen durch zwei Personen des Sicherheitsdienstes hinausbegleitet, da er sich dort zuvor zum Schlafen aufhielt. Draußen angekommen, hob der Mann plötzlich eine am Boden liegende Glasflasche auf, drehte sich zum Sicherheitspersonal um und hielt die Flasche über dessen Kopf. Um einen möglichen Angriff zu verhindern, griff das Sicherheitspersonal zum mitgeführten Tierabwehrspray. Bevor es allerdings zum Einsatz kam, warf der Mann die Flasche weg und flüchtete fußläufig. Kurz darauf konnte er durch Beamte der Bundespolizei im Nahbereich gestellt und an Beamte des PK Langenhagen übergeben werden. Da der Mann über keinen festen Wohnsitz verfügt, soll er nun dem Haftrichter vorgeführt werden.