Kontrolle

Langenhagen. Jetzt endeten für einen 26-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen die Reiseabsichten bereits bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Izmir/Türkei. Die kontrollierenden Polizeibeamten stellten gleich drei aktuelle Fahndungsnotierungen fest. Gegen den Betroffenen bestanden nach begangenen Ordnungswidrigkeiten zwei Haftbefehle und ein Haftbefehl wegen uneidlicher Falschaussage.
Verurteilt zu zwei Geldbußen und einer Geldstrafe in Höhe von 2.848 Euro (inklusive Kosten) beglich er diese nicht und entzog sich im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung.
Aufgrund Mittellosigkeit erfolgte die Überstellung zur Justizvollzugsanstalt Hannover zum Antritt einer dreitägigen Erzwingungshaft sowie einer 100-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe.