Kopfnuss verpasst

Langenhagen (ok). So hat er bei seiner weiblichen Begleitung bestimmt keinen Eindruck schinden können: Ein stark angetrunkener Fahrgast (34) hat sich nach Auskunft der Polizei am frühen Sonntagmorgen in einem Taxi nach Hause kutschieren lassen. Unterwegs legte er sich immer wieder mit dem Fahrer an. Am Zielort Konrad-Adenauer-Straße dann der negative Höhepunkt der nächtlichen Fahrt. Der 34-Jährige versetzte dem 37-jährigen Taxifahrer zunächst eine Kopfnuss, dann noch einen Faustschlag. Das Opfer betätigte den Notruf, aber selbst, als die Polizei vor Ort war, ging der Streit weiter. Der Taxifahrer musste seine Verletzung im Gesicht ambulant in einem Krankenhaus behandeln lassen.