Kulturnetz startet digital

Über 30 Akteure sind in Langenhagen dabei

Langenhagen. Gleich zu zwei virtuellen Abenden hatte das Kulturnetz Langenhagen zu Kick-off Veranstaltungen am 23. und 30. März eingeladen. Jeweils über 30 Vertreter von Verbänden und Vereinen der Kulturlandschaft in Langenhagen nahmen an den digitalen Workshops teil. Der erste Abend startete mit einem Impulsvortrag der ehemaligen Geschäftsführerin des Kulturnetz Kassel, Vera Lasch. Sie berichtete von Erfolgen und Fettnäpfchen aus über 20 Jahren Erfahrungen des Kulturnetz Kassel und konnte damit dem sich noch in der Gründung befindlichen Kulturnetz Langenhagen viel Input mitgeben.
Durch aktiven und konstruktiven Austausch erarbeiteten sich die Beteiligten in verschiedenen Workshops einen gemeinsamen Kulturbegriff und sammelten ihre Bedürfnisse und Wünsche an das Kulturnetz Langenhagen.
„Alle waren sich in den Austauschrunden einig, dass es gerade unter den aktuellen Bedingungen für die Kulturszene extrem wichtig ist, gut vernetzt zu sein und Synergien nutzen zu können – einfach einander unterstützen.“, erklärt Susanne Wöbbekind von der Offenen Gesellschaft, eine der Initiatoren des Kulturnetz Langenhagen.
Auch die für Kultur zuständige Dezernentin Eva Bender unterstützt diesen Weg. „Ich freue mich, dass die Initiative diesen Schritt gegangen ist und bin sehr gespannt auf die weiteren Netzwerktreffen im Verlauf dieses Jahres.“
Alle drei bis vier Monate soll es zukünftig Netzwerktreffen geben, jeweils mit aktuellen Schwerpunktthemen. Das nächste Treffen des Kulturnetz Langenhagen findet am 28. Juni von 18.30 bis 20 Uhr statt. Im Anschluss an jedes Netzwerktreffen dürfen sich die Teilnehmenden auf einen „virtuellen Klön“ in Kleingruppen freuen – ein Pendant zum Austausch im kleineren Rahmen nach Präsenz-Veranstaltungen.
Das Kulturnetz steht allen Vereinen und Verbänden offen, die die Kulturlandschaft in Langenhagen prägen. Wer Interesse an einer Teilnahme in diesem Netzwerk und an den weiteren Veranstaltungen hat, ist herzlich eingeladen. Kontakt über info@kulturnetz-langenhagen.de.