Kurzzeitig verhaftet

Langenhagen. Jetzt erfolgte die Verhaftung eines 30-jährigen Deutschen. Bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges aus Varna/Bulgarien stellten die kontrollierenden Polizeibeamten die aktuelle Fahndungsnotierung fest. Gegen den Betroffenen bestand ein aktueller Haftbefehl vom 27. September wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln. Verurteilt zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.400 Euro hielt er die vereinbarte Teilratenzahlung nicht ein und entzog sich im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung. Der Vater der mitreisenden Freundin beglich die offenen Restkosten in Höhe von 1.562,96 Euro (inklusive Kosten) und bewahrte ihn somit vor dem
Antritt einer 34- tägigen Restersatzfreiheitsstrafe.