Lauter Knall in der Nacht

Wohnmobil durch Feuer zerstört

Engelbostel. In der Nacht von Freitag auf Sonnabend, gegen 1.15 Uhr, ist ein an der
Krähenbergstraße abgestelltes Wohnmobil in Brand geraten. Die Polizei schließt eine vorsätzliche Brandstiftung nicht aus.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 75-jähriger Anwohner in der Nacht einen lauten Knall gehört, das Feuer an dem Fahrzeug bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Das Wohnmobil wurde durch den Brand vollständig zerstört. Die Brandermittler schließen nach ihrer heutigen Untersuchung eine vorsätzliche Tat nicht aus und ermitteln wegen Brandstiftung. Den entstandenen Schaden schätzen sie
auf etwa 6.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 entgegen.