LKW bei Feuer beschädigt

Langenhagen. Die Kripo Hannover hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung
aufgenommen, nachdem bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Sonnabend, 1. Februar, einen am Rehkamp geparkten MAN angezündet und dabei leicht
beschädigt haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein Zeuge gegen 2 Uhr im Vorbeifahren auf die Flammen auf der Ladefläche des Lkw aufmerksam geworden. Er verständigte die Rettungskräfte und begann, das Feuer zu löschen. Eine wenig später am
Rehkamp eingetroffene Streifenbesatzung erstickte den Brand vollständig mit
einem Feuerlöscher, sodass nur geringer Sachschaden am Fahrzeugheck entstand.
Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und geht
von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Den entstandenen Schaden schätzen die
Beamten auf 5.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05 11) 109-55 55 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.